Logo Praxistage Lieferketten verantwortlich gestalten - Über Nachhaltigkeit berichten
Logoleiste Projektpartner & Förderer
Teaser Rohstoffe Konfliktmineralien

Webinar „Einkaufsverträge und Beschwerdemechanismen“

Das Webinar “Einkaufsverträge und Beschwerdemechanismen: Good practice und aktuelle Entwicklungen” am 7. Dezember 2018 informierte über eine aktuelle Studie zur Aufnahme von CSR-Klauseln in Geschäftsverträge zwischen Einkäufern und und Lieferanten. Die BMW Group zeigte exemplarisch auf, wie Nachhaltigkeitsklauseln in Einkaufsverträge implementiert werden können. Zudem wurden Ansätze für menschenrechtliche Beschwerdemechanismen vorgestellt.

Rückblick

Tanja Reilly, Account Executive D-A-CH bei EcoVadis, stellte Ergebnisse einer aktuellen Studie vor, für die bei weltweit über 550 Unternehmen untersucht wurde, wie CSR-Klauseln in B2B-Geschäftsverträgen aufgenommen und abgebildet werden.

Über praktische Erfahrungen bei der Implementierung von Nachhaltigkeitsklauseln in Einkaufsverträgen berichtete Christian Fischl, Nachhaltigkeit im Lieferantennetzwerk, BMW Group.

Wie Unternehmen effektive menschenrechtliche Beschwerdemechanismen aufbauen und umsetzen können sowie welche Unterstützung ein jüngst erschienener Leitfaden bietet, stand im Mittelpunkt eines Beitrags von Larissa Dietrich, Senior Consultant, und Madeleine Koalick, Director of Consulting beim Beratungshaus twentyfifty.

Präsentationen

Webinar „Einkaufsverträge und Beschwerdemechanismen: Good practice und aktuelle Entwicklungen“

Studie

Studie „Sustainability Clauses in Commercial Contracts: The Key to Corporate Responsibility. 2018 Study of CSR Contractual Practices Among Buyers and Suppliers“

Leitfaden

Leitfaden „Zuhören lohnt sich. Menschenrechtliches Beschwerde­management verstehen und umsetzen“

Programm

Webinar “Einkaufsverträge und Beschwerdemechanismen: Good practice und aktuelle Entwicklungen” am 7. Dezember 2018

Teilnahmebedingungen

Teilnahmebedingungen für das Webinar

Für das Webinar “Einkaufsverträge und Beschwerdemechanismen: Good practice und aktuelle Entwicklungen” am 7. Dezember 2018 gelten die folgenden Teilnahmebedingungen.

Veranstalter
UPJ e.V.
Brunnenstraße 181
10119 Berlin
T: +49 30 2787 406-0
M: info@upj.de

econsense – Forum Nachhaltige Entwicklung der Deutschen Wirtschaft e.V.
Oberwallstraße 24
10117 Berlin
T:+ 49 30 2028-1474
M: info@econsense.de

Teilnahmebeitrag
Ein Teilnahmebeitrag wird nicht erhoben.

Anmelde- und Teilnahmebestätigung
Nach Ihrer Anmeldung erhalten Sie eine automatisch erzeugte, unverbindliche Anmeldebestätigung per E-Mail.

Einige Tage nach Ihrer Anmeldung erhalten Sie zudem eine verbindliche Teilnahmebestätigung. Die Teilnahme an der Veranstaltung ist nur nach Erhalt der Teilnahmebestätigung möglich.

Programmänderungen
Programmänderungen sind möglich und vorbehalten.

Datenschutz
Personenbezogene Daten werden vom Veranstalter ausschließlich zu Zwecken der Tagungsorganisation verwendet. Die Teilnehmenden der Tagung erklären sich damit einverstanden, dass ihr Name und ihre Organisation in den Tagungsunterlagen aufgeführt werden dürfen. Die Zustimmung zu dieser Nutzung geschieht freiwillig. Im Falle des Widerspruchs gegen diese Nutzung hat dies keine Auswirkungen auf die Tagungsteilnahme. Beim Veranstalter kann die hiermit erteilte Einwilligung in die Veröffentlichung in den Tagungsunterlagen jederzeit vor Drucklegung der Unterlagen widerrufen werden.

Logo Bundesministerium für Arbeit und Soziales
Förderlogos

© 2018 UPJ e.V.Impressum | Datenschutz